Wir sind für Sie da:

Mo-Fr: 10-16 Uhr, Sa: 9-13 Uhr
+49 (0)30 – 74 92 43 91
info@accamino.de

Neue Adresse!!! Oldenburger Str. 6, 10551 Berlin

Menü

Deutsches Spionagemuseum

Unverbindliche Buchungsanfrage

Sie haben bei uns eine Reise nach Berlin gebucht und sind noch auf der Suche nach weiteren rollstuhlgeeigneten Ausflugsmöglichkeiten?

Wie wäre es mit dem Deutschen Spionagemuseum…

Entdecken Sie Berlin ganz im Zeichen der Agenten und Spione. Wo einst die Berliner Mauer die Stadt teilte, gibt das Deutsche Spionagemuseum auf 3.000 m² Ausstellungsfläche einen einzigartigen Einblick in das Schattenreich der Spionage. Den Besuchern stehen seltene Exponate und modernste Technologien zur Seite, um die raffinierten und zum Teil skurrilen Methoden von Agenten und Geheimdiensten multimedial und interaktiv »aufzudecken«. Erleben Sie in Deutschlands einzigem Spionagemuseum  eine packende Zeitreise von den biblischen Kundschaftern über die Blütezeit der Geheimdienste im Kalten Krieg bis in die Gegenwart und Zukunft mitten in der Hauptstadt der Spione.

  

Die Welt der Spione

Die Ausstellung ist eine Zeitreise, die mit den ersten Zeugnissen geheimer Nachrichtenbeschaffung in der Antike beginnt, die Entwicklung von Methoden militärischer Aufklärung während der Weltkriege sowie die Spionage von Widerstandsorganisationen thematisiert und einen großen Bogen schlägt zu den wechselvollen Geheimdiensttätigkeiten
der unterschiedlichen politischen Lager im Kalten Krieg. Berlin als die Frontstadt der weltpolitischen Lager bildet in diesem Themenbereich einen Schwerpunkt als »Hauptstadt der Spione« mit zahlreichen Berliner Bezügen. Als ein populäres Highlight mit Wiedererkennungswert zeigt das Museum originale Filmrequisiten unterschiedlicher James Bond-Thriller. Da Spionage ein vielschichtiges Thema ist, bietet das Museum auch Einblicke in die Medien-, Technik- und Kulturgeschichte. Zudem beschäftigt es sich mit aktuellen Entwicklungen sowie kritischen Fragestellungen zu Gegenwart und Zukunft von Spionage, Überwachung und Kontrolle des Individuums. Datenschutz heute im Hinblick auf Terrorabwehr, Social Media und Big Data ist ein eigener Schwerpunkt gewidmet.
Hunderte seltene Exponate lassen den Besucher Geschichte atmen: Hitlers Chiffriermaschine Enigma, Agenten-Ausrüstungen wie eine CIA-Schlüsselanhängerkamera, Wanzen im Lederschuh, Maschinenpistolen im Aktenkoffer, Regenschirme mit Giftpfeil genauso wie die Spezialkameras der Staatssicherheit. Zahlreiche Top-Spione erzählen ihre atemberaubenden Geschichten.

  

Neueste Technik und interaktive Installationen vermitteln die Geschichte des zweitältesten Gewerbe der Welt: Über 200 passive und aktive HD-Screens, einzigartige Multimedia-Anwendungen, 3D-Brillen und beeindruckende Projektionen machen die Welt der Spionage erlebbar. Die Besucher dechiffrieren Geheimcodes oder können sich im Laserparcours messen. Interaktive Stationen zeigen, wie schnell das »sichere« Passwort zu knacken ist oder wie einfach Websites von außen gehackt werden können. Im 21. Jahrhundert gibt es keine wichtigere Ware als Daten. Seit Edward Snowden wissen wir, wie gezielt und umfassend NSA, CIA und BND ihre eigenen Bürger ausspähen. Fast jeder von uns übergibt täglich freiwillig unzählige Daten an Facebook & Co. Vernetzte Autos, Gesundheitskarten und Smartphones sind wahre Datenschleudern. Die Ausstellung wirft zahlreiche Fragen auf und animiert den Besucher, seinen eigenen Umgang mit Daten zu überdenken.

  

Highlights

  • Enigma-Chiffriermaschine Agenten-Gadgets wie versteckte Kameras, Schuhabsatz-Wanze, Lippenstift-Pistole, Gift-Regenschirm, CIA-Schlüsselanhängerkamera u.v.m.
  • Original-Requisiten aus James Bond-Filmen
  • Mehr als 200 Monitore, Touchscreens und Projektionen
  • Zeitzeugeninterviews mit Top-Agenten und Geheimdienst-Experten

Buchung und Preise (auch für Gruppen) gerne auf Anfrage. Sprechen Sie uns einfach an!

Unverbindliche Buchungsanfrage

 

Auf facebook teilen

Scroll Up